Unsere Gottesdienste an Heiligabend!

Veröffentlicht in: Uncategorized | 0

Auf ganz verschiedene Weise und doch gemeinsam – Unsere Gottesdienste am Heiligen Abend

„O du fröhliche“ und „Stille Nacht“ werden auch in diesem Jahr wieder zum Heiligen Abend und seinen Gottesdiensten gehören. Doch auch das Virus wird uns 2021 an Weihnachten noch in irgendeiner Weise begleiten und unser Feiern im Gottesdienst und in den Familien beeinflussen. Weihnachten in der Christuskirche findet statt!

Wenn Sie zu keinem der Gottesdienste kommen können, können Sie trotzdem dabei sein: alle Gottesdienste werden durch unser ehrenamtliches Videographen Ralf Lackner in gewohnter Weise aufgezeichnet und für alle über unsere Homepage auf YouTube bereitgestellt. Sie können dann zeitgleich mitfeiern, oder auch zeitversetzt, immer und überall, wo Sie einen Internetzugang haben.

Um 11 Uhr sind wir mit Pfarrer Habicht, Gabi Wollbaum und Elke Wieder in einem Minigottesdienst für die Kleinsten (mit Geschwistern, Eltern, Großeltern…) in unserer Gemeinde und mit einer wunderbaren Weihnachtsgeschichte unterwegs.

Um 16 Uhr (!) feiern wir einen Gottesdienst für Klein und Groß mit der Geschichte vom Trödel-Engel, der sich immer verspätete, den Pfarrer Habicht mit einem kleinen Team vorbereitet hat.

Um 22 Uhr wird die Christmette mit Pfarrer Habicht und Organist Thilo Ratai den Abschluss des Heiligen Abends bilden. Darin werden wir die klassischen Weihnachtslieder singen und in Präsenz miteinander Abendmahl feiern.



Achtung: Für diese Gottesdienste gelten die aktuell geltenden Corona-Regelungen nach dem Modell 2G-Plus.

Die Entschärfung der 2G-Plus-Regel durch die Landesregierung gilt auch für die Gottesdienste der Evangelischen Kirchengemeinde: Wer geboostert ist, benötigt keinen Test mehr. Das gleiche gilt für Menschen, seit deren zweiter Impfung oder Genesung weniger als sechs Monate vergangen sind. Anders gesagt greift die Testpflicht nur noch für einen kleinen Personenkreis: zum einen für Menschen, die zwar doppelt geimpft sind, deren zweite Impfung aber mehr als sechs Monate zurückliegt; zum anderen für Genesene, deren Erkrankung mehr als sechs Monate zurückliegt und die nicht zusätzlich geimpft sind.

Die einzigen Ausnahmen: Kindergartenkinder brauchen keinen Nachweis und wer aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden kann, benötigt ein Attest, einen Ausweis und ebenfalls einen Schnelltest-Nachweis.

Bei den Schüler*innen gab es im Laufe der Woche Änderungen: Für Schüler*innen reicht in der unterrichtsfreien Zeit nicht mehr nur der Schülerausweis, da sie in dieser Zeit keiner geregelten Reihentestung unterliegen. Mit der Folge, dass sie nicht mehr automatisch als getestet gelten. Der Zutritt ist daher nur mit einem bis zu 48 Stunden alten negativen Antigen- oder PCR-Test gestattet.

Alle geimpften oder genesenen Besucher müssen entsprechende Nachweise mitbringen, außerdem einen Lichtbildausweis.

Zwei Bitten:
Bitte melden Sie sich zusätzlich für die Weihnachtsgottesdienste wie schon erprobt online (https://ekioftersheim.church-events.de/) oder telefonisch im Pfarramt bei Frau Kubach (54848 / Di-Fr 10-12 Uhr!) an.
– Bitte bringen Sie an Heiligabend zudem die Nachweise und Ihr Ausweisdokument mit.
Es ist sehr hilfreich, wenn Sie zeitlich nicht zu knapp vor dem Gottesdienst kommen, denn das vermeidet Enge und Gedränge und entspannt die Kontrolle des Zugangs.

Gottesdienste ohne Zugangsbeschränkungen werden in der Region angeboten und gefeiert. Bitte informieren Sie sich selbst bei den anderen Gemeinden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.